Besuche unsere Website im Darkmodus, um den Energieverbrauch zu senken und unser Ziel zu erreichen, CO₂-neutral zu werden.

Was ist IPv6?

IPv6 ist die neueste Version des Internetprotokolls, mit der Geräte im Internet identifiziert werden, die gefunden werden sollen. Jedes Gerät, das das Internet nutzt, wird anhand seiner IP-Adresse identifiziert, damit die Internetkommunikation funktioniert. In dieser Hinsicht sind es genau die Straßenadressen und Postleitzahlen, die Du kennen musst, um einen Brief zu verschicken. Die vorherige Version, IPv4, verwendet ein 32-Bit-Adressierungsschema, um 4,3 Milliarden Geräte zu unterstützen, was als ausreichend angesehen wurde.

Das Wachstum des Internets, der PCs, Smartphones und jetzt der Geräte des Internet der Dinge (IoT) zeigt jedoch, dass die Welt mehr IP-Adressen benötigt. Glücklicherweise hat die Internet Engineering Task Force (IETF) dies bereits vor 20 Jahren erkannt. 1998 wurde IPv6 erstellt, das stattdessen eine 128-Bit-Adressierung verwendet, um ungefähr 340 Billionen Adressen zu unterstützen. Anstelle der IPv4-Adressmethode mit vier Sätzen ein- bis dreistelliger Zahlen verwendet IPv6 acht Gruppen mit vier hexadezimalen Ziffern, die durch Doppelpunkte getrennt sind.

Das IPv6-Protokoll kann Pakete effizienter verarbeiten, die Leistung verbessern und die Sicherheit erhöhen. Damit können Internetdienstanbieter die Größe ihrer Routing-Tabellen reduzieren, indem sie hierarchischer gestaltet werden.

Was this article helpful? Yes No
93 out of 93 people found this article helpful