Besuche unsere Website im Darkmodus, um den Energieverbrauch zu senken und unser Ziel zu erreichen, CO₂-neutral zu werden.

Warum ist die Firewall AI App nicht mehr im Google Play Store verfügbar? Die unerwartete Suspendierung unserer Firewall AI App

Die überraschende Entfernung einer App, die von hunderttausenden Nutzern als nützlich und sicher geschätzt wird, wirft die Frage auf, ob das Produkt vielleicht zu "sicher" ist.

Hier ist unsere Geschichte:

Seit 2020 war unsere Sicherheitsapp, Firewall AI für Android, im Google Play Store erhältlich und erfreute sich einer wachsenden Nutzerbasis. Google Reviewer analysieren jede Aktualisierung einer App im Play Store eingehend, um sie gemäß den Google-Richtlinien freizugeben oder abzulehnen. Unsere Firewall AI App Aktualisierungen wurden stets freigegeben.

Mit einer herausragenden Bewertung von 4,6 Sternen war die App für ihre starken Sicherheitsfunktionen und Benutzerfreundlichkeit beliebt.

Am 6. April wurden wir jedoch von Google darüber informiert, dass die App "suspendiert" wurde, weil sie gegen Googles "Deceptive Behavior Policy" verstößt.

Der Grund: ein Hinweis zur "Batterieoptimierung" innerhalb der App.

Die „Deceptive Behavior Policy“ besagt im Wortlaut:

„We don't allow apps that attempt to deceive users or enable dishonest behavior including but not limited to apps which are determined to be functionally impossible. Apps must provide an accurate disclosure, description and images/video of their functionality in all parts of the metadata. Apps must not attempt to mimic functionality or warnings from the operating system or other apps. Any changes to device settings must be made with the user's knowledge and consent and be reversible by the user.“

Obwohl der entsprechende Eintrag wegen der Batterieoptimierung (Erläuterung folgt) in Bezug auf die Firewall AI in der App erklärt ist und der Nutzer auch die Möglichkeit hat, unserer Empfehlung nicht zu folgen, ist die App „suspendiert“, anstatt „entfernt“ worden.

Der Unterschied hier liegt darin, dass eine suspendierte App komplett entfernt ist und auch Anwender, die die App erworben haben, nicht mehr aus dem Play Store herunterladen können.

Suspendiert wird eine App durch Google zum Beispiel dann, wenn die App eine Gefahr ist wie eine Malware enthält oder versucht den Nutzer in eine Abofalle zu locken.

Im Gegensatz dazu werden Apps, bei denen eine Unrichtigkeit oder Fehler besteht, von dem Play Store lediglich „entfernt“.

Somit kann der Entwickler den Fall prüfen und entsprechend nachbessern, ohne dass die Anwender dadurch einen Nachteil haben.

Wir wandten uns sofort am 06. April an Google und betonten, dass wir keineswegs beabsichtigten, Nutzer zu täuschen. Unser Hauptziel ist es stets, unseren Kunden ein sicheres und zuverlässiges Erlebnis zu bieten.

Vor diesem Hintergrund haben wir Google technische Details mitgeteilt, damit das Google Review Team unseren Ansatz der „Batterieoptimierung“ nachvollziehen kann:

Wir haben festgestellt, dass unsere Firewall AI, wenn sie für den Batteriebetrieb optimiert ist, die Benutzer nicht zuverlässig vor Malware-Domänen schützen konnte, denn das Android System versetzte die App nach einer Weile in den Schlafmodus.

Dies stellt ein Sicherheitsrisiko dar, da die App dann den Anwender nicht mehr umfassend schützen kann.

Um dieses Problem zu beheben, implementierten wir regelmäßige interne Überprüfungen, die zwar den Akkuverbrauch erhöhten, aber dafür sorgten, dass die Firewall aktiv bleibt und konsistenten Schutz bietet.

Aus diesem Grund haben wir Benutzer innerhalb der App den Hinweis gegeben, die Firewall App aus der Liste der optimierten Apps zu entfernen.

Dies wiederum reduzierte den Akkuverbrauch und ermöglichte es der Firewall, die Gesamtleistung des Geräts zu optimieren. Wir haben die Nutzer transparent über diese Funktion informiert und boten diese als optionale Einstellung an.

Im Übrigen haben wir gesehen, dass ähnliche Apps von Mitbewerbern ebenfalls diese Technik der „Batterieoptimierung“ (battery optimizations) verwenden. Auch wenn Google offenbar bei diesen Apps keine Beanstandungen hat.

Gemäß der genannten technischen Erläuterung, baten wir Google, unsere App von "suspendiert" auf "entfernt" umzustellen, damit wir die Möglichkeit haben, die App entsprechend anzupassen. Schließlich wurde die App bereits unzählige Male von Google geprüft und ohne Beanstandungen freigegeben. Die technische Funktion der Batterieoptimierung hat das Google Review Team nie gestört.

Am Rande sei erwähnt, dass Google generell Google Dritt-Apps nicht mehr duldet, die zu invasiv sind und somit Funktionen wie „RAM-Booster“, „Thermalimprovements“, usw. verwenden oder damit werben.

In Firewall AI werden diese Funktionen und Werbeversprechen nicht angewendet!

Daraufhin teilte uns Google am 09. April mit, dass man derzeit unsere Beschwerde prüfe und man weitere Prüfungen abschließen werde.

Vier Tage später, am 13. April erhielten wir die Nachricht, dass unsere App wie in der ursprünglichen E-Mail von Google, gegen die "Deceptive Behavior Policy" verstößt.

Auch wird man die App nicht von "suspendiert" auf "entfernt" umstellen, um nachbessern zu können.

Stattdessen wurde uns empfohlen, die App als vollständig neue App hochzuladen und den folgenden Hinweis genau zu beachten: https://developer.android.com/about/versions/14/behavior-changes-all#kill-own-background-processes auch wissentlich, dass Anwender die App dann neu herunterladen und sogar neu kaufen müssten.

Am 14. April erklärten wir wiederholt, dass wir aufgrund der genannten Situation nicht gegen die "Deceptive Behavior Policy" Richtlinie verstoßen und bereit wären, die Formulierung abzuändern und auch die technische Funktion der Batterieotimierung entfernen könnten, sofern dies aus Sicht von Google nötig ist.

Zudem wiesen wir darauf hin, dass unsere App die Funktion "Apps can kill only their own background processes" nicht verwendet und wir uns daher unsicher sind, wie wir diesen Hinweis berücksichtigen sollen.

Seither erhalten wir von Google die Antwort:

"Leider ist es uns nicht möglich, Ihre Anfrage zu kommentieren. Wir verstehen Ihre Enttäuschung in dieser Angelegenheit, aber zum jetzigen Zeitpunkt kann ich Ihnen keine weiteren Einzelheiten mitteilen oder zusätzliche Hinweise geben. In unserer letzten E-Mail habe ich darauf geachtet, alle mir zur Verfügung stehenden Informationen anzugeben. Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Verständnis."

Aktuell setzen wir unsere Kommunikation mit Google fort, um die Angelegenheit zu klären und die Möglichkeit zu erhalten, den vermeintlich störenden Wortlaut der "Batterieoptimierung" und mögliche technische Funktion anzupassen.

Auch bleibt unklar, warum sehr viele andere Apps den Begriff der "Batterieoptimierung" oder gar mit „Geräte beschleunigen“, „Performance-Boost“, usw. werben dürfen, in der Firewall AI App jedoch das Wort allein ausreichte, um die App zu suspendieren.

Parallel dazu arbeiten wir daran, die App als vollständig neue App im Play Store hochzuladen.

Interessenten und bestehende Nutzer können die App auch direkt auf der Protectstar-Webseite kostenlos als APK-Datei herunterladen und weiterhin im Onlineshop erwerben.

Benutzer mit einer im Play Store erworbenen Jahres- oder Lifetime-Lizenz können sich an unsere Support Heroes wenden, damit ihnen eine Ersatzlizenz für ihr MY.PROTECTSTAR Konto ausgestellt werden kann.

Der finanzielle und reputative Schaden, den diese Situation verursachte ist hoch, und wir bedauern zutiefst mögliche Einschränkungen unserer Anwender. Wir werden versuchen, jeden einzelnen User, weiterhin ein reibungsloses sicheres Erlebnis ohne zusätzliche Kosten zu ermöglichen.

Wir hören immer wieder von ähnlichen Fällen und Geschichten anderer Entwickler, deren hochwertige Apps plötzlich suspendiert wurden, was auch Millionen von Nutzern betrifft, die ihre bezahlte App nicht mehr verwenden können, sobald sie einen Gerätewechsel vornehmen oder die App neu installieren möchten.

Wir würden uns freuen, wenn sich betroffene Entwickler bei uns melden würden, um ihre Geschichte zu teilen!

Es sei darauf hingewiesen, dass wir im Juli 2021 eine ähnliche Situation hatten, als unsere Anti-Spy-App mit über einer Million Nutzern im Play Store ebenfalls "suspendiert" wurde. Auch hier lobten die Nutzer die leistungsfähige Spywareerkennung und die Fähigkeit, Trojaner von staatlichen Organisationen zu erkennen.

Daher bleibt die eingangs gestellte Frage dieses Artikels relevant:

Wenn ein gutes und sicheres Produkt, das von hunderttausenden oder sogar Millionen von Nutzern über Jahre als sehr nützlich und hilfreich angesehen wird, plötzlich entfernt wird, könnte es vielleicht sein, dass das Produkt zu „sicher“ ist.

Stay Safe,

Protectstar

Was this article helpful? Yes No
10 out of 10 people found this article helpful